Diät
Schreibe einen Kommentar

Abnehmen ohne zu Hungern

Wer abnehmen möchte, fürchtet häufig den Hunger. Aber das muss nicht sein, der Magen muss nicht knurren. Man kann abnehmen ohne zu hungern, wenn man sich an ein paar Tipps zur Ernährung hält.

Betreiben Sie keine Völlerei

Wenn man keinen Hunger mehr hat, dann ist man satt. Im Magen ist aber trotzdem noch Platz. Diesen Platz sollte man jedoch nicht mehr zusätzlich füllen, indem man sich bis zum Hals vollstopft. Am besten isst man so langsam, dass man mit dem Essen noch aufhören kann, solange man sich noch wohl fühlt.

Vermeiden Sie XL-Portionen

© PhotoSG - Fotolia.com

© PhotoSG – Fotolia.com

Wenn man nur von kleinen Tellern ist, dann nimmt man automatisch weniger Nahrung zu sich. Sie werden deshalb aber nicht weniger satt. Daher sollte man auch im Restaurant immer nur kleine Gerichte bestellen. Wenn man trotzdem noch Hunger haben sollte, kann man sich noch einen kleinen Nachschlag holen oder einen Nachtisch.

Achten Sie auf das Volumen

Je voluminöser die Lebensmittel sind, desto satter machen sie. Der Kaloriengehalt ist hierbei nicht entscheidend. Effektiv zum Abnehmen sind deshalb Obst und Gemüse.

Gibt es ein ideales Nahrungsmittel zum abnehmen?

Brokkoli ist zum Beispiel ideal. Die Energiedichte liegt bei grade einmal 24 Kalorien pro 100 Gramm. Dafür ist das Volumen enorm, so dass er im Magen viel Platz einnimmt und sättigt.

Proteinreiche Nahrungsmittel als Fatburner

Der Körper muss selbst Energie aufwenden, um das zugeführte Eiweiß in körpereigenes Eiweiß umzuwandeln. Hierbei bedient er sich an den Fettdepots. Daher nimmt man mit proteinreicher Nahrung ab. Trotzdem sollte man Proteine mit Kohlenhydraten mischen, zum Beispiel durch Joghurt mit Früchten, oder Fisch und Gemüse. So können Sie gesund abnehmen.

Vermeiden sollte man Crash-Diäten, die nur auf Proteine setzen und Kohlenhydrate streichen. Diese Diäten sind eine starke Belastung für die Nieren und können zu einem Muskelabbau führen. Für ein Abnehmen ohne zu Hungern ist eine langfristige Ernährungsumstellung erforderlich.

Sollte man Kohlenhydrate vermeiden?

Der Körper benötigt Kohlenhydrate um den Kreislauf am Leben zu halten. Für eine schnelle Energiegewinnung im intensiven Belastungsbereich sind Kohlenhydrate wichtig, also zum Beispiel für sportliche Höchstleistungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*