Kosmetik
Schreibe einen Kommentar

Arten von Haarausfall

Es ist völlig normal, täglich ca. 100 Haare zu verlieren. Das entspricht dem normalen Regenerationszyklus der Haare, der nach Expertenansicht 2 bis 6 Jahre beträgt. Wenn ein Haar ausfällt, dann wächst normalerweise innerhalb von ca. 12 Wochen ein neues Haar nach. Aber manche Menschen verlieren deutlich mehr als 100 Haare pro Tag. Heutzutage leiden vergleichsweise viele Menschen unter Haarausfall.

Experten gehen davon aus, dass manchen Menschen der Haarausfall gar nicht bewusst ist. Oft sind die Betroffenen nur unzufrieden mit dem Zustand ihrer Haare und bemerken den Haarausfall selbst gar nicht, sondern werden eher durch Hinweise aus ihrer Umgebung darauf aufmerksam gemacht.

Welche Art von Haarausfall ist es?

© Phimchanok - Fotolia.com

© Phimchanok – Fotolia.com

Wenn Sie glauben, dass Sie unter Haarausfall leiden, dann sollten Sie sich zunächst mit den unterschiedlichen Arten von Haarausfall vertraut machen. Dann werden Sie auch selbst die Symptome richtig interpretieren können.

Der erste Typ ist der androgenetische Haarausfall. Männer und Frauen mit dieser Art von Haarausfall haben meist ein sehr verlangsamtes Haarwachstum und viel weichere, kraftlose Haare als zuvor. Oft ist dieser Haarausfall erblich bedingt. Mit steigendem Alter steigt das Risiko , von diesem Haarausfall betroffen zu sein.

Bei einem anderen Typ von Haarausfall kommt es zu permanenten Entzündungen der Kopfhaut. Dadurch können tiefere Hautschichten vernarben und damit auch Haarwurzeln beschädigt werden. Das verhindert dann das Wachstum neuer Haare. Wichtig ist es, die Ursache der Kopfhautentzündung zu finden und diese zu behandeln.

Bei einer weiteren Art von Haarausfall sind Autoimmunerkrankungen die Ursache. Auch wenn diese mittlerweile klassifiziert sind, so deren Wirkungen bisher unklar. Manche Experten meinen, dass der Haarausfall nur ein Spiegelbild des allgemeinen Gesundheitszustandes sei. Es kommen aber auch Schilddrüsenprobleme, Viruserkrankungen oder genetische Ursache in Frage.

Bei einer weiteren Art von Haarproblemen kommt es zu einem Wechsel im Wachstumszyklus der Haare. Eine solche Veränderung kann beispielsweise hervorgerufen werden durch starke physische Beanspruchung oder emotionale Belastung, wie Tod eines nahen Angehörigen oder sehr starke berufliche Belastung oder Depressionen. Als Ursache kommen auch Fiber, starke Gewichtsveränderungen, Mangelernährung oder Stoffwechselprobleme in Frage.

Weitere Ursachen

Heutzutage breitet sich eine weitere Art von Haarausfall aus, bei der durch zu starke Beanspruchung die Haare brüchig werden und vorzeitig ausfallen. Neben zu großer Kraft beim Kämmen sind weitere Ursachen häufiges Färben und Dauerwelle, ständig neues Styling, unpassende Pflegeprodukte und zu heißes Fönen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*