Krafttraining
Schreibe einen Kommentar

Bauch Beine Po

Wenn Sie an Ihrer körperlichen Fitness arbeiten und blendend aussehen wollen, können Sie mit Übungen für Bauch, Beine und Po einige Pfunde verlieren und Ihren Körper straffen. Wenn Sie zwei oder drei mal in der Woche ein Bauch-Beine-Po-Training absolvieren, es reichen hierbei ein paar Übungen mit einem Aufwand von ca. einer halben Stunde, dann werden Sie schnell erfolge sehen können.

Als Einsteiger sollten Sie mit zehn Wiederholungen pro Übung anfangen. Je mehr Übung Sie haben, desto mehr können Sie sich abverlangen. Sie können sich dann langsam auf 15 – 20 Wiederholungen steigern. Die Ausführungen erfolgen zwei bis drei mal hintereinander, anschließend machen Sie zwischen 30 und 60 Sekunden Pause.

Fettverbrennen mit Bauch-Beine-Po

Aerobic © william87 - Fotolia.com

Aerobic © william87 – Fotolia.com

Warum gibt es eigentlich ein Bauch-Beine-Po-Training? Überall gibt es diverse Anbieter. Doch warum ist hier ein Training notwendig? Das Bauch-Beine-Po-Training richtet sich vor allen an Frauen, da die überschüssigen Kalorien immer in den Oberschenkeln, den Hüften und dem Bauch eingelagert werden. Mit einem Bauch-Beine-Po-Training arbeiten Sie genau an diesen Problemzonen. Sie können zwar nicht gezielt in einer bestimmten Region abnehmen, doch die Fettverbrennung wird im Allgemeinen angekurbelt und die Beweglichkeit gesteigert.

Doch auch wenn man nicht gezielt an den Problemzonen durch das Training das Fett verbrennen kann, so strafft es doch die Körpersilhouette und strafft den Körper. Unterstützend können Sie zum Beispiel durch das Joggen als Ausdauertraining nachhaltig überflüssiges Fett verlieren. Hierdurch erhöht sich der Kalorienverbrauch enorm, so dass Sie durch das Kombinieren von Joggen mit Bauch-Beine-Po gut abnehmen können.

Übungen Bauch-Beine-Po

Eine beliebte Übung für das Gesäß ist die Brücke. Hierbei können Sie Bauch, Beine und Po gleichzeitig trainieren. Sie suchen sich einen weichen Untergrund, zum Beispiel eine Decke oder Matte, legen sich auf den Rücken und winkeln die Beine an. Strecken Sie Ihre Hüfte nun in die Luft und halten diese Übung für 30 Sekunden. Dann lösen Sie die Spannung und gehen wieder mit der Hüfte auf den Boden. Kurz vor dem Bodenkontakt gehen Sie wieder nach oben. Diese Übung wiederholen Sie einige male.

Für die Beine und den Po können Sie mit Kniebeugen anfangen, ganz einfach, simpel und effektiv. Sie strecken die Arme nach vorn und gehen in die Knie. Der Vorteil an dieser Übung: Sie können Sie einfach überall machen. Machen Sie ca. zehn Ausführungen und wiederholen zwei bis drei Sätze.

Mit dem Ausfallschritt können Sie ebenfalls an fast allen Orten Bauch und Po trainieren. Sie stehen ganz normal und machen mit einem Bein einen Schritt nach hinten und gehen damit in die Knie. Kurz vor dem Bodenkontakt strecken Sie es wieder. Auch diese Übung wiederholen Sie dann entsprechend.

Für ein gezieltes Training der Bauchmuskulatur empfiehlt sich der Crunch. Nehmen Sie sich eine Gummimatte und legen sich auf den Rücken. Die Beine winkeln Sie leicht an, die Füße stehen hüftbreit auf dem Boden. Die Hönde legen Sie unter den Kopf mit verschränkten Fingerspitzen. Nun spannen Sie den Bauch an und heben den Oberkörper bis die Schulterblätter den Boden nicht mehr berühren. Atmen Sie bei diesem Vorgang ein. Sie sinken nun wieder langsam zurück und atmen hierbei aus. Wiederholen Sie diese Übung zwischen zwölf und fünfzehn mal. Im Anschluss machen Sie eine Pause.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*