Ausdauersport, Diät, Krafttraining
Schreibe einen Kommentar

Eiweißpulver

Wenn man abnehmen oder Muskeln aufbauen möchte stehen hierfür viele Möglichkeiten zur Verfügung. Immer wieder begegnet man dann auch Eiweißdrinks, bzw. Eiweißpulver. Egal ob nun im Supermarkt, in der Apotheke oder im Internet, fast überall bekommt man Eiweißpulver angeboten. Doch benötigt man das überhaupt und ist das gesund? In unserem heutigen Artikel wollen wir dieser Frage einmal nachgehen.

Wofür benötigt man Eiweiß?

Unser Körper benötigt für den Erhalt und den Aufbau der Muskeln Eiweiß. Die Muskeln bestehen aus unterschiedlichsten Proteinen. Einige bestimmte Eiweiße werden dabei einfach grundsätzlich benötigt. Ein Mangel kann zu gesundheitlichen Problemen führen. In der Regel wird der Eiweißbedarf jedoch über die normale Ernährung gedeckt. Wenn man Eiweißpulver zu sich nimmt, um damit zum Beispiel eine Mahlzeit zu ersetzen, wird hieraus der Eiweißbedarf gedeckt.

Wieviel Eiweiß benötigt mein Körper?

Kommen wir nun zu der spannenden Frage wieviel Eiweiß der Körper überhaupt braucht. Als Faustregel kann man sich folgendes merken:

  • Körpergewicht x (1,5 bis 3)

Hat man viel Muskelmasse und treibt regelmäßig Sport, dann sollte man die 3 als Multiplikator wählen. Mit dem Ergebnis erhält man einen Richtwert für den persönlichen Eiweißbedarf. Bei einigen Diäten gibt es hier durchaus auch mal Abweichungen. Eiweiß ist ein sehr wichtiger Nährstoff und sollte in der Diät- und Trainingsplanung auf jeden Fall berücksichtigt werden.

Und wann benötigt man Eiweißpulver?

© Jonas Glaubitz - Fotolia.com

© Jonas Glaubitz – Fotolia.com

Wenn der Körper den Eiweißbedarf über die Nahrung decken kann, wann benötigt man dann Eiweißpulver?

Zum einen können Sie auf Eiweißpulver zurück greifen, wenn der tägliche Bedarf nicht mehr über die Nahrung gedeckt werden kann und es zu einem Mangel kommt. Wer zusätzlich im Training steckt, kann direkt nach dem Training einen Eiweiß-Shake trinken und den angestrengten Muskeln gleich Eiweiß zuführen.

Auf was sollte man achten?

Es gibt unterschiedliche Eiweiße, die man als Eiweißpulver oder -shake zu sich nehmen kann. Es gibt schnelles Molke-Eiweiß, dass sogenannte „Whey“ und das langsame Casein, welches aus Milch gewonnen wird. Ein klassischer Shake besteht fast immer aus Whey Protein und wird in Milch oder Wasser aufgelöst. Hierdurch ist er sehr dünnflüssig, aber auch geschmacksintensiver. Casein ist immer etwas dickflüssiger, wenn es aufgelöst wird. Es eignet sich zum Beispiel perfekt für die Zubereitung von Quark oder Eiweißpudding.

Wenn man den Körper das erste mal mit einem Eiweiß-Shake versorgen will, kann man zum Testen ruhig erst einmal kleinere Mengen bestellen. Wenn man seinen persönlichen Lieblingsshake gefunden hat, kann man größere Mengen bestellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*