Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Gesund und fit dank ganzheitlicher Behandlung

Metabolic Balance- langfristig gesund abnehmen

Metabolic Balance ist ein innovatives, langfristiges Ernährungskonzept, welches den ganzen Körper in die Behandlung einbezieht. Es wurde von Ärzten und Ernährungswissenschaftlern entwickelt. Bei diesem Konzept erhält man einen individuellen Ernährungsplan, mit welchem die Essgewohnheiten auf eine ausgewogene, vollwertige und gesunde Ernährung umgestellt werden sollten. Der Ernährungsplan basiert auf den aktuellen Laborwerten und dem Gesundheitszustand. Das Ziel von Metabolic Balance liegt darin, den Stoffwechsel zu regulieren, Gewichtsprobleme abzubauen, langfristig ein gesundes Wohlfühl-Gewicht zu erlangen sowie die Gesundheit auf lange Sicht zu verbessern.

Model weiblich mit Apfel vor Küchenwand

Osteopathie-der Mensch als Ganzes steht im Vordergrund

Die Osteopathie wurde im 19. Jahrhundert in den USA von dem Mediziner A.T. Still entwickelt. In erster Linie dient sie der Diagnose und Behandlung von Funktionsstörungen des Körpers, wobei auch diese Therapie einen ganzheitlichen Ansatz hat. Nach dem Ansatz der Osteopathie ist es wichtig, dass die Bewegung und Beweglichkeit des gesamten Körpers erhalten bleibt. Ist die Beweglichkeit einzelner Körperteile eingeschränkt, funktionieren sie nicht mehr richtig. Dies hat Auswirkungen auf den gesamten Körper, er verspannt an den funktionsuntüchtigen Stellen.

Dementsprechend können sich über einen längeren Zeitraum regelrechte Spannungsketten im Körper bilden. Zunächst kann der Körper sich an Verspannungen anpassen beziehungsweise die Funktionsuntüchtigkeit kompensieren. Ab einem bestimmten Punkt können die unbeweglichen Körperteile jedoch nicht mehr durch bewegliche Gewebe ausgeglichen werden. Schmerzen, Bewegungs- und Funktionsstörungen sind die daraus resultierende Folge. Diese Probleme versucht der Osteopath zu beheben. Das Besondere an dieser Therapie liegt darin, dass der Osteopath nach der Anamnese ausschließlich mit seinen Händen heilt, indem er das menschliche Gewebe gründlich ertastet. Dadurch kann er die Bewegungseinschränkungen und Verspannungen feststellen, welche er mit speziellen Techniken behandelt.

Masseurin

Die Osteopathie wird in drei große Bereiche unterteilt. Das parietale System befasst sich mit der Behandlung des Bewegungsapparates, das viscerale System ist für die Behandlung der inneren Organe zuständig und das cransiosacrale System befasst sich mit der Behandlung des Schädels, des Rückenmarks und des Nervensystems. Die Therapie wird bei vielen Erkrankungen des Körpers angewendet. Im Bereich des parietalen Systems beispielsweise bei Gelenkproblemen, Ischias, Hexenschuss, Verstauchungen oder Schleudertraumen. Bei internistischen Krankheiten kommt sie ebenso zum Einsatz, zum Beispiel bei Verdauungsstörungen, Sodbrennen, Nierenproblemen, Erkrankungen der Prostata, Operationsnarben oder funktionellen Herzbeschwerden. Zudem kann der Osteopath bei HNO-Erkrankungen, Migräne, Kopfschmerzen und Schwindel helfen. Die osteopathische Behandlung kann sogar bei Tinnitus angewendet werden. Auch in der Gynäkologie, etwa bei Menstruationsbeschwerden, während der Schwangerschaft sowie bei Unfruchtbarkeit und der Kinderheilkunde bei Schädel-und Gesichtsverformungen wird dieser ganzheitliche Ansatz angewendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*