Gesundheit
Schreibe einen Kommentar

Gesundes Essen während der Schwangerschaft

Schon mit einer gesunden und gut ausgeglichenen Ernährung in die Schwangerschaft zu starten, ist das Beste, was Sie für sich selbst und Ihr Baby tun können. So müssen Sie während der Schwangerschaft nur einige Anpassungen vornehmen.

Ihr erstes Trimester

Wenn Sie es schwer finden, während der ersten Monate eine gesunde Ernährung beizubehalten, dann seien Sie versichert, dass Sie damit nicht allein sind. Besonders bei häufig auftretender Übelkeit tendieren Frauen ständig zu essen und nehmen so viel Gewicht zu. Andere Frauen haben Probleme das Essen überhaupt hinunterzubekommen und verlieren sogar an Gewicht. Im ersten Trimester ist es wichtig eine Unterernährung und Dehydrierung zu verhindern.

Kalorien

© Anatoly Tiplyashin - Fotolia.com

© Anatoly Tiplyashin – Fotolia.com

Wenn Sie schwanger sind, sollten Sie jeden Tag etwa 300 Kalorien mehr als üblich zu sich nehmen. Der beste Weg, um das zu erreichen, ist auf Ihren Körper zu hören, wann Sie hungrig sind. Sie sollten versuchen, so viele Nahrungsmittel wie möglich vom unteren Ende der Ernährungspyramide zu essen.
Wenn Sie zu langsam an Gewicht gewinnen, versuchen Sie, mehrere kleinere Mahlzeiten zu sich zu nehmen und schrittweise den Fettanteil in Ihrer Ernährung zu erhöhen. Sie sollten essen, wenn Sie Hunger haben, denn Sie essen jetzt für zwei statt nur für eine Person.

Kalzium

Über das zweite Trimester hinweg benötigen Sie etwa 1.500 Milligramm Kalzium jeden Tag für Ihre Knochen und für Ihr Baby. Das entspricht ungefähr einem Liter Milch ist. Kalzium ist etwas, das vielen Schwangeren fehlt. Milch und auch Milchprodukte sind hierfür gute Quellen. Sie können auch mit Kalzium angereicherte Fruchtsäfte und Kalziumtabletten zu sich nehmen.

Ballaststoffe

Ballaststoffe helfen Ihnen, Verstopfungen zu verhindern, die ein allgemeines Schwangerschaftsproblem sind. Sie finden Ballaststoffe in Vollkorn, Früchten und in Gemüse. Sie können auch beruhigt auf Nahrungsergänzungsmittel wie Metamucil und Citrucel während Ihrer Schwangerschaft zurückgreifen.

Proteine

Wenn Sie nicht gerade ein strenger Vegetarier sind, stellt die Versorgung mit Proteinen für fast alle schwangeren Frauen kein Problem dar. Ernähren Sie sich einfach gesund und ausgewogen und Sie müssen sich über Proteinmangel keine Sorgen machen.

Eisen

Viele Frauen leiden während der Schwangerschaft unter Eisenmangel. Gute Quellen für Eisen sind alle Arten von dunklem, belaubtem, grünem Gemüse und Fleisch. Eisenhaltige Nahrungsergänzungsmittel sollten Sie meiden, da diese zu Krämpfen, Verstopfung oder Durchfall führen können.

Vitamine

Das Thema Vitamine und wie Sie auf verträgliche Weise den Großteil Ihres pränatalen Vitaminbedarfs abdecken können, sollten Sie unbedingt mit Arzt besprechen. Folsäure gehört mit zu den wichtigsten Nahrungsergänzungsmitteln in der Schwangerschaft. Wenn Sie genug davon erhalten, können Sie auf andere Vitamine verzichten. Sprechen Sie darüber ausführlich mit Ihrem Arzt. Er weiß am besten, was zu Ihrer Schwangerschaftssituation passt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*