Freizeitsport
Schreibe einen Kommentar

Golf

Golf

Es handelt sich um eine beliebte Sportart die den ganzen Körper beansprucht. Er stärkt die Konzentration, die Koordination und die Psyche. Eine Golfrunde geht über 18 Löcher und dauert gern mal vier Stunden oder mehr. Bei jedem Schwung des Golfers mit dem Golfschläger werden rund ein viertel der Muskeln beansprucht.

Es wird zum Golfen keine große Ausstattung benötigt. Nur ein paar Schläger und Bälle sind erforderlich. Beim klassischen Speil gewinnt der Spieler, der das Ziel auf dem Golfplatz mit den wenigstens Schlägen erreicht. Eine weitere Variante bietet das Crossgolf, oder auch X-Golf genannt. Hier legen die Spieler das Ziel selbst fest und spielen, wo grade Platz ist. Es steht beim Crossgolf der Spaß am Abschlag und nicht die Punktezahl im Vordergrund.

Die Sportart ist für alle Altersstufen und auch für Herz- Kreislaufpatienten geeignet. Es wird vor allem die Schulter- und Beckenmuskulatur gekräftigt. Die Belastungen sind nur kurz.

Empfehlenswert ist es die Bauchmuskulatur extra zu trainieren. Ohne Fitness-Training können Rückenschmerzen und Gelenkprobleme auftreten. Weitere Beschwerden können an der Wirbelsäule, den Schultern, den Ellenbogen und Handgelenken auftreten.

Zum Erlernen ist noch keine Ausrüstung notwendig. Häufig kann diese in Golfclubs ausgeliehen werden. Später werden dann diverse Eisen, Schuhe und Bekleidung notwendig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*