Freizeitsport
Schreibe einen Kommentar

Hockey

Hockey

Die Mannschaftssportart Hockey kann auf dem Feld oder in der Halle gespielt werden. Beim Feldhockey wird auf Kunstrasen gespielt. Ein Torhüter und zehn Feldspieler sind hier im Einsatz. In der Regel wird in den Wintermonaten Hallenhockey in kleineren Teams gespielt.

Hockey wird inzwischen in 120 Ländern der Welt gespielt und ist dem Fußball sehr ähnlich. Es hat den Ziel eine kleine Kunststoffkugel im gegnerischen Tor unterzubringen. Es handelt sich um ein schnelles Spiel mit viel Laufarbeit. Die Kraft- und Schnelligkeitsausdauer werden hierbei gefördert. Vor allem die Bein-, Arm-, Schulter- und Rumpfmuskulatur werden gestärkt. Da auf Grund der schnellen Wechsel keine allgemeine Grundlagenausdauer entsteht, sollte vorher ein Trainingsprogramm absolviert werden.

Durch die geduckte Laufhaltung beim Ballbesitz kommt es zu einer hohen Belastung des Rückens. Der beste Schutz ist hier eine gute Rumpfmuskulatur. Die Fußgelenke sind auf Grund des schnellen Spiels erhöhten Anforderungen ausgesetzt. Auf Grund dessen sollten Personen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Rückenbeschwerden und Übergewicht diese Sportart nicht ausüben.

Wichtige Ausrüstung für das Spiel sind Kunstrasenschuhe oder Hallensportschuhe. Schienbeinschoner gehören auch in das Sortiment. Empfehlenswert ist auch ein Zahnschutz um Verletzungen am Gebiss vorzubeugen. Für den Torwart ist weitere Schutzkleidung erforderlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*