Diät
Schreibe einen Kommentar

Metabolic Balance

Metabolic Balance

Bei Metabolic Balance handelt es sich um eine Diätform, die sich voll uns ganz nach dem individuellen Stoffwechsel richtet. Es sind Elemente aus der Low-Carb-Diät vorhanden und der glykämische Index wird berücksichtigt. Der Entwickler der Ernährungsform, der Internist Wolf Funfack, entdeckte ein Ungleichgewicht im Stoffwechsel. Durch einen zu hohen Insulinspiegel kann es bei sehr vielen Menschen zu Übergewicht kommen. Daraus folgt, dass eine Ernährungsform die auf die individuellen Menschen zugeschnitten ist, den größten Erfolg verspricht wenn es um die Bekämpfung von Übergewicht geht.

Daher gibt es bei Metabolic Balance auch keinen allgemeingültigen Abnehmplan. Wer Metabolic Balance nutzen möchte muss einen entsprechenden Betreuer aufsuchen. Recht häufig handelt es sich hierbei um Ernährungsberater, Ärzte oder Heilpraktiker die sich in einem Seminar für die lizensierte Betreuung von Metabolic-Balance qualifiziert haben.

Funktionsweise von Metabolic Balance

© PhotoSG - Fotolia.com

© PhotoSG – Fotolia.com

Nach dem Ausfüllen eines Fragebogens zu den persönlichen Ernährungsvorlieben oder auch Abneigungen und Allergien wird ein Bluttest durchgeführt. Hierbei werden 36 Biomarker untersucht und ausgewertet. Anhand der generierten Werte wird der individuelle Ernährungsplan berechnet. Die Metabolic-Balance-Betreuer nehmen diese Untersuchung vor und übergeben das Ergebnis dem Abnehmwilligen. Zusammen mit weiteren Terminen kostet das ganze ca. 350,–EUR. Der Vorteil der Ernährungspläne liegt darin, dass nicht täglich Kalorien gezählt werden müssen.

Die Ernährungsumstellung nach Metabolic Balance erfolgt in vier Schritten.

  • 1. Phase, die Vorbereitung: Sie beginnt mit Abführen, zum Beispiel durch den Einsatz von Sauerkrautsaft und Glaubersalz. Zum Essen hat man die Wahl zwischen Vollkornreis und Kartoffeln, sowie Obst und Gemüse. Die Vorbereitungsphase dauert zwei Tage
  • 2. Phase, die strenge Umstellung: Hier kommt der individuelle Ernährungsplan zur Anwendung. Im Prinzip wird die eiweißreiche Nahrung, wie Fisch, Fleisch und Gemüse, bevorzugt. Zwischen den drei täglichen Mahlzeiten sollten mindestens fünf Stunden liegen. Die zweite Phase dauert in der Regel zwischen drei und vier Wochen
  • 3. Phase, die gelockerte Phase: Hier gibt es zur Ergänzung im Ernährungsplan weitere Lebensmittel zur Auswahl und die Kalorienzahl ist nicht mehr so gering. Es gibt auch Tage, an denen mal gesündigt werden darf. In der dritten Phase erlernen die Teilnehmer die Körpersignale zu berücksichtigen. Wenn das Wunschgewicht erreicht ist, ist die dritte Phase beendet.
  • 4. Phase, Erhaltungsphase: Da man in der vierten Phase wieder essen kann, was man möchte, sind regelmäßige Termine beim Metabolic-Balance-Betreuer vorgesehen. Somit wird verhindert, dass man in alte Ernährungsmuster zurückfällt.

Vorteile und Nachteile von Metabolic Balance

Der klare Vorteil an Metabolic Balance ist der individuelle Ernährungsplan, der sich auf den Teilnehmer konzentriert und eine erfolgreiche Gewichtsreduktion ermöglichen kann. Die Teilnehmer an Metabolic Balance sind in der Regel sehr zufrieden.

Die Tatsache, dass zum Beispiel die Berechnung des Ernährungsplanes aus den vorhandenen Daten und weitere Bestandteile des Metabolic-Balance-Programmes wie ein Betriebsgeheimnis gehütet werden, macht das Programm unter Wissenschaftlern umstritten.

Wie sind Eure Erfahrungen mit Metabolic Balance? Habt Ihr damit erfolgreich abnehmen können? Ich freue mich auf Eure Meinung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*