Krafttraining
Schreibe einen Kommentar

Oberkörpertraining

Mit einem gezielten Oberkörpertraining können Sie Ihre Schultern, die Arme und den Rücken stärken. Die Übungen sollten Sie dabei immer regelmäßig wiederholen. Mit zwei bis drei Trainingseinheiten in der Woche können Sie innerhalb kurzer Zeit die Erfolge sehen.

Die einzelnen Übungen können Sie bis zu zwanzig mal wiederholen mit einer anschließenden Pause. Mehr als drei dieser Sätze sollten Sie nicht absolvieren.

Klimmzug

Mit einem Klimmzug trainieren Sie die Arme und den Rücken. Es ist ein guter Einstieg in das Oberkörpertraining. Eine Stange wird über dem Kopf angebracht. Mit den Innenflächen der Hände greifen Sie nach der Stange und ziehen sich soweit hoch, dass Ihr Kinn über der Stange ist. Anschließend lassen Sie sich langsam absinken. Wiederholen Sie die Übung zehn bis zwanzig mal und machen dann eine Pause.

Überzug

Geräteturnen © Oscar Brunet - Fotolia.com

Geräteturnen © Oscar Brunet – Fotolia.com

Ein effektives Training für den Oberkörper ist mit dem Überzug möglich. Hierbei legen Sie sich mit zwei Kurzhanteln auf eine Trainingsbank und nehmen die Hanteln über den Kopf. Bewegen Sie diese nun langsam nach hinten, bis die Oberarme an den Ohren angekommen sind. Diese Übung wiederholen Sie ebenfalls bis zu zwanzig mal und machen im Anschluss eine Pause. Diese Übung trainiert neben den Armen und dem Rücken auch die Brust- und Bauchmuskulatur.

Drücken über Kopf

Wenn Sie die Trainingsbank und die Hanteln noch zur Hand haben können Sie mit der Übung „Drücken über Kopf“ weitermachen. Sie setzen sich auf die Bank und halten die Hanteln auf Höhe der Schultern. Drücken Sie nun die Gewichte nach oben bis die Ellenbogen fast durchgestreckt sind. Auch diese Übung wiederholen Sie bis zu zwanzig mal mit einer anschließenden Pause.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*