Neueste Artikel

Schlafapnoe als Frage des Gewichts

Bei Schlafapnoe treten während des Schlafs Atempausen auf. Damit ist gemeint, dass die Person im medizinischen Sinne nicht mehr atmet. Es gibt eine Apnoe des zentralen Nervensystems und eine obstruktive Apnoe. Bei stark Übergewichtigen kann das Gewicht auf die Rippen und Lungen so hoch sein, dass sie während des Schlafens eine Sauerstoffmaske tragen müssen, um nicht zu ersticken. Weiterlesen

Schlafapnoe – eine Schlafstörung mit gefährlichen Folgen

Schlafapnoe ist eine ernst zu nehmende Schlafstörung, die lebensgefährlich sein kann. Betroffene schlafen oft ganz normal ein, wenn sie aber schlafen, dann kann plötzlich die Atmung aussetzen. Diese Atemblockaden werden normalerweise ausgelöst durch eine zu starke Entspannung der Muskeln ausgelöst. Der Körper sendet ein Signal an den Körper, dass die Atmung blockiert ist. Dadurch wacht der Betroffene auf und atmet weiter. Weiterlesen

Schichtarbeiter-Schlafstörung

Viele nachts arbeitende Menschen sind durch die sogenannte Schichtarbeiter-Schlafstörung betroffen. Man geht von ungefähr einem Viertel der nachts Arbeitenden als Betroffener aus. Dabei handelt es sich um sehr verschiedene Berufsgruppen, wie z.B. Verkehrswesen, Produktion, Bergbau, Energieerzeugung, Gesundheitswesen und Notdienste. Viele dieser Branchen arbeiten rund um die Uhr und haben verschiedene Schichtmodelle. Weiterlesen

Schlafstörungen mit Auswirkungen auf die Beine – Restless-Legs-Syndrom

Das Restless-Legs-Syndrom, kurz RLS, ist eine Schlafstörung, welche mehr als 15 % der erwachsenen betrifft.

Dabei sind Frauen häufiger betroffen als Männer und das Risiko einer Erkrankung steigt mit dem Alter. Verschiedene medizinische Gründe, wie z.B. Diabetes, Arthritis oder Krampfadern erhöhen das Risiko, an RLS zu leiden. Weiterlesen

Richtig abnehmen

In der heutigen Zeit sind die Folgen von Übergewicht durchaus bekannt. In Deutschland leidet beinahe jede zweite Person zeitweilig oder dauerhaft unter Übergewicht. Wer zu viel Fett hat, der kann unter Diabetes, Bluthochdruck, Herz- und Kreislauferkrankungen und Gelenkschmerzen leiden. Die Ursachen für das Übergewicht können verschieden sein und so gibt es genetische Bestimmungen, Unverträglichkeiten, Stoffwechselstörungen, falsche Ernährung oder auch die mangelnde Bewegung. Es gelten Kinder, Männer und Frauen dann als übergewichtig, wenn das Körpergewicht in Relation zu der Größe des Körpers zu hoch ist. Weiterlesen

Narkolepsie – eine sehr seltene Schlafstörung

Narkolepsie, eine vergleichsweise seltene Schlafstörung, führt dazu, dass die Betroffenen gegen ihren Willen einschlafen. Dabei sendet das Gehirn schlafauslösende Signale an den Körper, auch unvorhersehbar und zu unpassenden Zeiten. So etwas kann mitten in einer Aktivitätsphase geschehen, beim Kinobesuch oder während eines Meetings. Mitunter überkommen die Schlafattacken den Betroffenen während des Autofahrens, was natürlich extrem gefährlich ist. Aber auch während des Essens kann der Schlaf kommen. Das Schlafbedürfnis kann buchstäblich zu jeder Zeit auftauchen. Weiterlesen

Nächtliche Heißhunger-Attacken – eine Schlafstörung mit Bezug zur Ernährung

Nächtliche Heißhunger-Attacken sind eine Schlafstörung, die häufiger bei Frauen als bei Männern auftritt. Es ist eine von zwei Essstörungen, die mit dem Schlafen verbunden sind. Die andere ist die schlaf-bezogenen Essstörung. Beide gehören zu den Parasomnien, die laut Wikipedia „beim Erwachen, beim partiellen Erwachen oder bei Schlafphasenwechsel auftreten, und somit den Schlafprozess unterbrechen.“ Weiterlesen

Muskelschmerzen und Schlaflosigkeit

Fibromyalgie ist eine schmerzhafte Krankheit, die auf die Muskeln und Gelenke wirkt und nur 3 – 6 % der Gesamtbevölkerung betrifft. Die Krankheit trifft häufiger bei Frauen ca. 9 Mal häufiger als bei Männern auf und wird bei Frauen meist im Alter zwischen 20 und 50 Jahren diagnostiziert, obwohl man von einem Krankheitsbeginn schon während der Kindheit ausgeht. Die Krankheit ist nicht lebensbedrohlich, die Schmerzen können aber in ihre Stärke unterschiedlich sein und auch phasenweise zu- oder abnehmen. Die Krankheit ist nicht progressive, aber das gerät meist in Vergessenheit. Weiterlesen

Medikamente bei chronischen Schlafstörungen

Menschen mit chronischer Schlaflosigkeit müssen über kurz oder lang über die Einnahme von Medikamenten nachdenken. Die Entscheidung über die Einnahme von Medikamenten tritt der Arzt. Die meisten Betroffen nehmen Schlaftabletten, weil diese Erlösung von der Schlaflosigkeit und der extremen Müdigkeit versprechen. Schlaftabletten könne die Lebensqualität sehr stark steigern. Viele Menschen sind aber auch besorgt wegen möglicher Nebenwirkungen und Gesundheitsrisiken. In den Vereinigten Staaten beispielsweise sind Schlaftabletten das häufigstes Medikament und der Verbrauch steigt weiter. Weiterlesen