Allgemein, Freizeitsport, Krafttraining, Motivation, Video-Training
Schreibe einen Kommentar

Sport erfolgreich in den Alltag einbinden

Mittlerweile weiß jeder Deutsche, dass Bewegung wichtig für Gesundheit und Wohlbefinden ist. Trotzdem fällt es nicht immer leicht, die guten Vorsätze für den Sport im oft so vollgepackten Alltag auch umzusetzen. Mit einer paar Tipps kann aber jeder die Möglichkeit und die richtige Motivation für das regelmäßige Training finden.

Sport in den eigenen vier Wänden: Geräte und Onlinevideos

Gerade bei flexiblen Arbeitszeiten oder wenn man sich die Spontanität in der Freizeit bewahren will, kann der Besuch fest im Terminkalender stehender Kurse schwierig werden. Da kann es von Vorteil sein, wenn man bereits die passenden Fitnessgeräte zu Hause stehen hat. Doch auch wenn der Stepper im Hobbyraum eine gute Ergänzung zum wöchentlichen Sportprogramm darstellt, läuft man dabei leicht Gefahr, einseitig zu trainieren. Denn wenn man nur den Stepper nutzt, trainiert man immer dieselben Muskelgruppen. Eine Mitgliedschaft in einem Online-Fitnessstudio ist da eine gute Alternative. Je nach Anbieter kann man dabei aus verschiedenen Sport- und Intensitätsvarianten wählen und sich auch oft vom inklusiven Ernährungsberater mit gesunden Rezepten versorgen lassen. Interessierte finden hier einen Vergleich diverser Online-Fitnessstudios.

Motivation steigern und Ziele stecken

Nicht nur Sportmuffel wissen: Oft fehlt es an der nötigen Motivation zum regelmäßigen Sporttreiben. Deshalb sollte man sich lieber kleine Ziele setzen, um öfter kleine Erfolge feiern zu können und nicht schnell enttäuscht das Sportprogramm abzubrechen. So kann man die Intensität und die Länge der Übungen stetig erhöhen oder sich beispielsweise kleine Gewichtsziele setzen. Wer jedoch neu mit einer Sportart beginnt, sollte wissen, dass nur am Anfang die Pfunde schnell purzeln. Nach einiger Zeit geht der am Anfang auf Hochtouren im Körper laufende Muskelaufbau, der das voluminösere Fett verdrängt, schließlich zurück. Doch auch ohne Gewichtsverlust verbessern sich so immer noch die eigene Fitness und die Körperkontur. Variation in den Sportarten oder Fitnessübungen stellt außerdem den Körper vor immer neuen Herausforderungen und bringt den nötigen Spaß.

Egal für welche Sportart, Gerät oder welches Fitnessstudio man sich entscheidet, letztendlich zählt immer, dass man sich selbst etwas Gutes tut. Wer das erkennt, wird irgendwann vielleicht sogar als Sportmuffel die regelmäßige Bewegung lieben lernen.

Bild: © istock.com/annebaek

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*