Alle Artikel mit dem Schlagwort: haarausfall

Mit Selbstbewusstsein gegen Haarausfall

Viele Menschen sind im Umgang mit anderen unsicher, da sie mit ihrem eigenen Aussehen unzufrieden sind. Besonders für Menschen mit Haarausfall kann der Kontakt zu anderen schwierig werden. Das liegt daran, dass sie am Haarausfall zwar nichts ändern können und außerdem glauben, dass ihr Gegenüber nur auf ihre fehlende Haarpracht starre und sich nicht für das interessiert, was sie selbst sagen.

Hausmittel gegen Haarausfall

Es ist normal, Haare beispielsweise beim Kämmen nach dem Waschen oder bei sehr häufigem Bürsten zu verlieren. Nach Expertenansicht ist das völlig natürlich und schafft Platz für neue Haare. Durchschnittlich sollte ein gesunder Mensch ca. 100 Haare pro Tag verlieren. Wenn Sie täglich deutlich mehr Haare verlieren, dann könnten Sie von Haarausfallbetroffen sein.

Diagnose Haarausfall

Diagnose Haarausfall, medizinisch auch Alopezie genannt, bezeichnet den Ausfall von Haaren durch verschiedene Ursachen. Es gibt erblich bedingten Haarausfall sowohl bei Männern als auch bei Frauen, nicht ausreichender Ernährung, Einnahme von Medikamenten, Krebs, Schilddrüsenerkrankungen, medizinische Behandlungen, Schwangerschaft und Probleme im Zusammenhang mit der Haarpflege können Haarausfall verursachen.

Arten von Haarausfall

Es ist völlig normal, täglich ca. 100 Haare zu verlieren. Das entspricht dem normalen Regenerationszyklus der Haare, der nach Expertenansicht 2 bis 6 Jahre beträgt. Wenn ein Haar ausfällt, dann wächst normalerweise innerhalb von ca. 12 Wochen ein neues Haar nach. Aber manche Menschen verlieren deutlich mehr als 100 Haare pro Tag. Heutzutage leiden vergleichsweise viele Menschen unter Haarausfall.

Symptome des Haarausfalls

Volles Haar steht jedem gut Volle und kräftige Haare lassen Frauen und Männer eindeutig gesünder, vitaler und jünger aussehen. Doch in der westlichen Zivilisation ist jeder 5. Mann, aber auch eine zunehmende Zahl an Frauen vom Problem Haarausfall betroffen. Allein in Deutschland leben rund acht Millionen Menschen, die unter Haarausfall leiden. Acht Millionen Menschen, die gerne wüssten, warum sie ihr Haar verlieren, aber auf die Frage nach dem Warum bestenfalls nach gründlichen medizinischen Untersuchungen eine – meist nur wenig befriedigende und nur selten wirklich hilfreiche – Antwort bekommen.