Freizeitsport
Schreibe einen Kommentar

Walking

Walking / Nordic Walking

Eine gelenkschonende Alternative zum Joggen ist das Walken. Es handelt sich um eine Ausdauersportart, bei welcher man im Gehschritt die Armbewegungen stark forciert. Das Walking eignet sich für Personen aller Altersgruppen und ist auch für Übergewichtige geeignet.

Durch das Walken wird vor allem die Fuß-, Bein- und Beckenmuskulatur trainiert. Beim Nordic Walking kommen noch Oberkörper- und Armmuskulatur hinzu. Regelmäßiges Walken kann das Herzvolumen steigern und den Blutdruck, sowie den Puls senken.

Im Gegensatz zum Walking werden beim Nordic Walking zusätzliche Laufstöcke eingesetzt, wordurch fast die komplette Körpermuskulatur zum Einsatz kommt. Es handelt sich somit um ein Ganzkörpertraining.

Auf Grund des geringeren Tempos und der geringeren Herzfrequenz ist die Fettverbrennung nicht ganz so hoch wie beim Joggen. Durch längere Trainingsstrecken ab 60 Minuten wird auch hier eine gute Fettverbrennung erreicht. Der große Vorteil besteht in den geringeren Stoßkräften. Die Gelenke werden um 2/3 weniger belastet als bei einem Jogger.

Wichtig für Walker sind geeignete Laufschuhe. Diese sollten auf den Fuß und die Beschaffenheit des Bodens abgestimmt sein. Weiterhin empfehlenswert ist Funktionskleidung. Speziell für das Nordic Walking sind noch Laufstöcke, in der Regel aus Kohle- oder Glasfaser, notwendig. Damit man die passende Stocklänge findet gibt es eine Faustregel: Man hält den Unterarm in einem rechten Winkel zum Oberarm. Der Stock muss hierbei grade auf dem Boden aufgesetzt sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*